Mein 5. OSPA Indoorman – Triathlon in Rostock

Am 19.01.2020 war es mal wieder so weit. Ich startete um 16:15 Uhr zum 5. OSPA Indoorman in der Neptunschwimmhalle.

Zuerst galt es die Distanz von 375m schwimmend zu absolvieren. Ich startete mit 7 weiteren Teilnehmern im 25 m – Becken. Nachdem wir vom Moderator vorgestellt wurden ertönte auch schon das Startkommando.

Nun galt es 15 Bahnen konzentriert und mit vollem Tempo zu schwimmen. Ich verließ als Zweiter das Becken und lief in die Wechselzone.

Nach dem Wechsel ging es die Treppe hinauf. Dort lief ich zum nächsten freien Ergometer, um die anstehenden 8 km auf dem Rad zu bewältigen. Nass und durchgeschwitzt trat ich mich von Kilometer zu Kilometer. An dieser Stelle nochmal einen großen Dank an meine Unterstützer, ohne die ich wahrscheinlich vor Hitze vom Rad gefallen wäre 😀

Als Zweiter konnte ich auch diese Disziplin beenden und es ging weiter auf die gegenüberliegende Seite der Schwimmhalle.

Die letzte Distanz von 2,5 Kilometer auf dem Laufband forderte noch einmal alles. Ich hatte geplant mit guten 16 km/h zu starten. Doch der Führende lief von Beginn 17 km/h, woraufhin ich meinen Plan änderte und mit 16,5 km/h einstieg. Schließlich wollte ich zumindest die 2. Position in meinem Lauf halten. Mit großen Schritten, Schweiß auf der Stirn und hohem Tempo konnte ich schließlich den zweiten Platz behaupten und lief ins Ziel.

In der Gesamtwertung konnte ich den 8 Platz von insgesamt 90 männlichen Teilnehmern erzielen. Damit war mein persönliches Ziel (Top10) erreicht.

Mein Dank richtet sich hierbei noch einmal an den Veranstalter und die lieben Helfer, die ausreichend für Essen und Trinken gesorgt haben!

Fotografin und Bloggerin: Florentine Wiegand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.